KRANKENVERSICHERUNG

Die Krankenversicherung wird sowohl als Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung, als auch als Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung (-wenn keine Sozialversicherungspflicht besteht) abgeschlossen.
Folgende Bereiche können versichert werden:

Sonderklasse Mehrbettzimmer
Die Versicherung übernimmt die Zusatzkosten für den krankheitsbedingten stationären Aufenthalt in der Sonderklasse, Mehrbettzimmer (max. 2 bis 3 Betten) eines öffentlichen, als auch eines Privaten Krankenhauses. Neben der freien Wahl des Spitals können Sie auch den Arzt Ihres Vertrauens selbst bestimmen.

Sonderklasse Einbettzimmer
Gegen eine Mehrprämie werden die Leistungen der Sonderklasse auch auf den Anspruch für ein Einbettzimmer erweitert.

Arztkosten
Versichert sind die Kosten eines Besuches bei einem Praktischen Arzt und bei einem Facharzt, ausgenommen Zahnarzt, wobei sich der Versicherungsschutz auch auf Privatärzte ohne Kassenvertrag bezieht. Es werden von der Versicherung zumeist 80 Prozent der Arztkosten übernommen.

Zahnarztkosten
Versichert sind die Kosten der Behandlungen bei einem Zahnarzt.
Es werden 50 bis 80 Prozent der Arztkosten übernommen.

Krankentagegeld
Der Versicherungsnehmer erhält für jeden Tag einer 100 %ige krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit den vereinbarten Betrag vorbehaltlich einer vereinbarten Karenzzeit.

Krankenhaustagegeld
Der Versicherungsnehmer erhält für jeden Tag eines krankheitsbedingten stationären Krankenhausaufenthaltes den vereinbarten Betrag vorbehaltlich einer vereinbarten Karenzzeit.

Die Höhe der Prämien
Richtet sich nach dem Geschlecht, dem Alter und dem gewünschten Versicherungsumfang, eventuelle Vorerkrankungen werden bei der Berechnung berücksichtigt. Daher ist es vernünftig, noch als gesunder Mensch eine Krankenzusatzversicherung abzuschließen.
Bei Vereinbarung eines Selbstbehaltes in der Sonderklasse kann eine nicht unwesentliche Prämienersparnis möglich sein.
Achten Sie bei Abschluss des Vertrages auf die Kostendeckungsgarantie. Sie wird für Österreich und teilweise auch für den EU-Raum angeboten. Sie gilt für alle Vertragsspitäler und bedeutet, dass sämtliche angefallene Kosten (ohne Höchstlimit) vom Versicherer ersetzt werden. In einem Nicht-Vertrags-Spital werden nur die tariflichen Einzelleistungen ersetzt.
Die Vertragsspitäler werden von den Gesellschaften in eigenen Listen aufgelistet.

Wellness und Pflegekosten
Lassen Sie sich Ihren Urlaub von der Versicherung bezahlen. Einige Gesellschaften bieten günstige Zusatztarife und garantieren Ihnen in bestimmten Zeitabständen den Aufenthalt in besonderen – meist 4-stern – Wellnesshotels oder Vorsorgeuntersuchungen.

Pflegekostenversicherung
Sorgen Sie schon heute für den Fall der Fälle vor. Je nach Pflegestufe bezahlt der Versicherer monatlich einen Betrag, der Ihnen hilft zusätzliche Kosten zu bezahlen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf Grund der Vielfältigkeit der Möglichkeiten lediglich grundlegende Angaben ohne Gewähr bekanntgeben und zur Vorinformation auflisten.
Bei einem persönlichen Gespräch werden wir Ihre Wünsche und Vorstellungen detailgenauer berücksichtigen und die Grundlagen für passende Offerte schaffen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Gerald J.Equiluz
0676/5170037 oder office@gje.at

LOGO HOLDING MAKLER kleiner