DIE BETRIEBS-SACHVERSICHERUNG

Die Betriebsversicherung umfasst mehrere Bereiche, unter anderem die Sparten, die den Versicherungsschutz für die Sachwerte sicherstellen sollten.
Diese Sachen befinden sich im Eigentum des Betriebes, die Versicherung gilt aber auch für unter Eigentumsvorbehalt verkaufte oder verpfändete Gegenstände (Objekte).
Gegen gesonderte Vereinbarung gilt der Versicherungsschutz auch für fremde Sachen.
Elementar- und Kaskoversicherungen, technische und Transportversicherungen sind wichtige Bestandteile für die Betriebsabsicherung.

Die Feuerversicherung
In der Feuerversicherung werden Gebäude, Betriebseinrichtungen, Warenlager und Bargeld versichert werden. Für die Berechnung der Prämie spielen mehrere Faktoren, wie betrieblichen Nutzung, Versicherungsort, Bauart des Gebäudes eine Rolle. Neben der Feuerversicherung sollte auch eine Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung vereinbart werden, weil durch diese der durch das Schadenfeuer verursachte Ausfall an Betriebseinnahmen abdeckt werden kann.
Neben den Folgen eines Brandes, Explosion und Blitzschlag werden auch Zerstörungen durch Schäden in Verbindung mit einem Flugzeugabsturz gedeckt.
Sie beinhaltet Löschkosten, Niederreißen oder Ausräumen, mit entsprechender Vereinbarung können auch Abbruch-, Aufräum- und Entsorgungskosten – etwa von kontaminiertem Erdreich oder der „Brandruine“ – eingeschlossen werden.

Leitungswasserschaden-Versicherung
Ein Wasserrohrbruch kann existenzbedrohende Folgen haben. Denn nicht nur das Gebäude selbst – vom lästigen Wasserfleck an der Mauer bis zum Verlust der Statik – ist durch Wasserschäden gefährdet, sondern auch der Inhalt wie das Warenlager, die Büroeinrichtung samt EDV, Maschinen, etc.
Gedeckt sind Schäden , die an den versicherten Sachen (z. B. Gebäuden, Einrichtungsgegenständen, Maschinen, EDV-Anlagen) durch aus wasserführenden Rohrleitungen austretendes Leitungswasser, Armaturen oder angeschlossenen Einrichtungen (z. B. Waschbecken, Heizkörpern, Zentralheizungsanlagen, Sprinkleranlagen, Solaranlagen, Klimaanlagen) entstehen.
Bei Gebäuden sind in der Regel sowohl Frostschäden und Auftaukosten als auch Bruchschäden und Suchkosten mitversichert.
Für Gebäude und Einrichtungen wird bei Zerstörung grundsätzlich der Neuwert ersetzt. Für Waren und Vorräte sind die Kosten der Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung, maximal jedoch der Verkaufspreis gedeckt.

Einbruchdiebstahlversicherung
Wohnungen und Häuser sind genauso betroffen wie Betriebe –vor allem Juweliere. Auch Trafiken und Lagerplätze zählen zu begehrten Objekten. Vorsichtsmaßnahmen wie technische Sicherungen und Alarmanlagen garantieren nicht unbedingt verschont zu bleiben, schrecken erwiesenerweise aber doch vielfach ab.
Mit einer passenden Einbruchsversicherung können Sie zumindest den finanziellen Schaden eines vollbrachten oder versuchten Einbruches minimieren, vorausgesetzt, die Sicherungsvorrichtungen wurden auch verwendet (Alarmanlagen eingeschalten, Gebäudeöffnungen geschlossen und versperrt, …)
Es werden die fehlenden Sachen und die Reparatur aufgebrochener Türen, Schlösser oder eingeschlagener Fensterscheiben bezahlt.
Wertgegenstände sowie Bargeld, Sparbücher oder Wertpapiere sind nur in verschlossenen, in der Polizze genannten Behältnissen (am besten in Wandsafes) versichert.
Durch gesonderte Vereinbarung ist der Ersatz von Schäden durch Vandalismus und Beraubung (am Versicherungsort und während des Transportes möglich.
Falls die Täter ohne ein Hindernis überwinden zu müssen in Ihren Betrieb eindringen können, handelt es sich um sogenannten einfachen Diebstahl, der kaum versicherbar ist und somit keine Deckung findet.
Die Prämie für die Einbruchdiebstahlversicherung richtete sich einerseits nach den Gefahrenbewertungen, den Sicherungen (Tresore, Kassentypen, Alarmanlagen, etc.) und natürlich den gewünschten Versicherungssummen.

Sturmversicherung
Als versichert gelten Schäden nach Wind-Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 60 km/h.
Zum Besipiel abgedeckte Dächer, kaputte Schornsteine, losgerissene Dachrinnen und Fensterläden, durch herumwirbelnde Gegenstände oder Äste eingedrückte Scheiben und beschädigte Fahrzeuge. Der durch einen Sturm entstandene Schaden am Dach der Lagerhalle wird ebenso ersetzt wie der durch einen umgestürzten Baum entstandene Schaden an der Fassade.
Die Versicherungsdeckung umfasst auch Schäden durch Steinschlag, Erdrutsch, Schneedruck; je nach Vereinbarung auch Lawinen-, Hochwasser- und Erdbebenschäden.
Durch Sondervereinbarungen können auch Außenanlagen jeglicher Art wie Antennen, Solaranlagen, Beleuchtungen, Firmenschilder, Reklameanlagen sowie bewegliche Sachen im Freien versichert werden.

Glasversicherung
Die Glasversicherung ersetzt die Kosten der Wiederherstellung bzw. Wiederbeschaffung des vom Schaden betroffenen Flachglases einschließlich der Reparaturkosten.
Gegen zusätzliche Vereinbarungen ist es meist möglich, den Versicherungsschutz auch auf Schäden durch Verschrammen, Zerkratzen oder Absplittern sowie auf Schäden an Fassungen und Umrahmungen zu erweitern.
Als versichert gelten Bruchschäden, meist jedoch keine Spannungsschäden.
Bei Großflächenfenstern, Zwischenwänden aus Isolierglas oder Kunststoffverglasungen sollte auf die Wahl einer ausreichend bestimmten Versicherungssumme geachtet werden, da es in diesen Fällen sehr leicht zur sogenannten Unterversicherung kommen kann.

Unser SICHERHEITSTIP:
Einfache Präventionsmaßnahmen helfen oft, einen Schaden zu verhindern oder seine Folgen einzugrenzen. Helfen Sie als Versicherungsnehmer mit, Schäden gering zu halten, dann ersparen Sie sich nicht nur viel Mühe und Zeit, Sie erleichtern auch die Schadenabwicklung Ihrer Versicherung und kommen schneller zu Ihrem Geld.
Bedenken Sie, dass im Schadenfall einerseits der Eigentumsnachweis samt Wertbestimmung für abhandengekommene oder beschädigte Gegenstände, andererseits die Wiederbeschaffungsrechnung zur Ersatzleistung notwendig ist.
Im Schadenfall sind wir natürlich stets bemüht, Sie zu unterstützen !